Navigation überspringen

Schule bekommt einen Defibrillator

Auf unserem Gelände an der Georgstraße lernen und arbeiten täglich rund 1.700 Menschen. Deshalb befindet sich ab sofort ein AED Gerät im Foyer neben den Stehtischen mit den Schachbrettern.

 

In Deutschland sterben jedes Jahr etwa 50.000 Menschen an einem Herzinfarkt. Damit gehören Herzinfarkte zu den Haupttodesursachen.  Diese große Zahl hängt mit dem sogenannten Herzkammerflimmern zusammen. Das ist eine gefährliche Rhythmus Störung, welche in etwa 80 % der Fälle eintritt, in denen ein Herzinfarkt zum sofortigen Herzstillstand führt. Durch den schnellen Beginn von Wiederbelebungsmaßnahmen durch Ersthelfer unter Einsatz eines Automatischen Externen Defibrillators (AED) ist jedoch Rettung möglich. Ein AED Gerät unterbricht das gefährliche Herzkammerflimmern durch einen elektrischen Impuls. Diese Geräte sind ausdrücklich für den Einsatz durch den medizinischen Laien konzipiert worden. Somit darf ein AED Gerät von jedermann ohne vorherige Ausbildung eingesetzt werden.

Die Stationierung eines AED Gerätes ist immer an Orten sinnvoll, an denen viele Menschen zusammenkommen. Auf unserem Gelände an der Georgstraße lernen und arbeiten täglich rund 1.700 Menschen. Hinzu kommen verschieden Abendveranstaltungen.

Deshalb befindet sich ab sofort ein AED Gerät im Foyer neben den Stehtischen mit den Schachbrettern.

Ein Mensch bricht plötzlich zusammen und ist nicht mehr bei Bewusstsein. Seine Haut verfärbt sich blaugrau. Er atmet nicht mehr normal und gibt auch sonst keinerlei Lebenszeichen mehr von sich. So, oder ähnlich stellt sich ein Notfall dar, bei dem die schnelle Wiederbelebung durch einen Ersthelfer und der Einsatz eines AED Geräts Rettung sein können. Jeder kann jederzeit sowohl zum Notfallpatienten als auch zum Ersthelfer werden. Der Herr Jesus hat uns gesagt, wer in einer solchen Situation unser Nächster ist, nämlich Jeder.

Deshalb möchte ich dazu ermutigen, in einem solchen ernsten Notfall immer zu helfen. Das erhöht die Überlebenschancen des Betroffenen um ein Vielfaches. Die Entscheidung über ein Gelingen liegt aber letztendlich in Gottes Hand.

Wann war eigentlich ihr letzter Erste Hilfe Kurs?

 

Thomas Bracht